Elternarbeit

Transparenz und ein gegenseitiges, vertrauensvolles Verhältnis zwischen Kindergarten und Elternhaus werden als Zeichen von Qualität empfunden.

Wir halten in verschiedenen Formen regen Kontakt zur Elternschaft. z. B. durch Informationsabende, Elternsprechstunde, Elterncafe im Haus, Elternbeirats-Sitzungen, „Tür und Angel“ Gespräche, Bastelabend, Elternabende, Begleiter bei außer Haus Aktionen, Hospitationen.

Die Dokumentation unserer Arbeit in schriftlicher Form (Rahmenpläne), aber auch in bildlicher Form, ist als Qualitätsmerkmal zu bezeichnen und wird von uns bedingt je nach DSGVO fortgesetzt. 

Außerhalb der wichtigen „Einzelgespräche“ mit den Eltern sehen wir als ein weiteres Element der Qualitätssicherung die jährlich durchgeführte Elternbefragung, die uns einen Eindruck vermittelt, wie die Eltern/Erziehungsberechtigten unsere Arbeit im Kinderhaus sehen. Die Ergebnisse werden im Team besprochen und an die Eltern und den Träger weitergeleitet. 

Zur Sicherung der Qualität unserer Arbeit gehört z. B. die Beobachtung und Dokumentation des Entwicklungsstandes jedes einzelnen Kindes. Fragen nach dem jeweiligen Entwicklungsstand und ggf. notwendiger Förderung werden mit den Eltern und dem Team erörtert.